Weltneuheit in der Solartechnik

Solare Revolution: Das AquaSystem ermöglicht erstmals eine Installation ohne Speicheraustausch.

Mit dem neuen AquaSystem können sich Hausbesitzer erstmals ganz einfach eine Solarwärmeanlage auf dem Dach installieren, ohne in das bestehende Heizungssystem eingreifen zu müssen.
Die Solaranlage wird direkt in den vorhandenen Heizkreislauf integriert – der bislang übliche Speicheraustausch entfällt.





Beim AquaSystem sind Solar- und Heizkreis zu einem gemeinsamen Kreislauf verbunden. Das Heizungswasser dient als Wärmetransportmedium.
Inbetriebnahme und Wartung der Anlage werden dadurch wesentlich vereinfacht.

Eine ausgeklügelte Regelstrategie sorgt außerdem dafür, dass die Kollektoren auch bei niedrigen Temperaturen nicht einfrieren.

Selbst bei Stromausfall nimmt die Anlage keinen Schaden.

Die Wärmeverluste der nach dem Thermoskannenprinzip arbeitenden Vakuum-Röhrenkollektoren sind extrem gering. Dank der Verwendung von Wasser wird weniger Pumpenstrom verbraucht.

In der Mehrzahl der Fälle ist das AuqaSystem effizienter als konventionelle Systeme. Inbetriebnahme und Wartung der Anlage werden dadurch wesentlich vereinfacht.



Neu ist auch der Intervall-Einspeisebetrieb des Kollektors. Wasser wird nicht ständig, sondern portionsweise durch den Kollektor gepumpt.
Nur wenn ausreichend Wärme in den Vakuum-Röhren angesammelt ist, wird das warme Wasser zum Speicher transportiert.
Das spart Strom und die Solarwärme kann immer frisch aus dem Speicher gezapft werden.

Das AquaSystem wird in vier Varianten angeboten: Von der solaren Warmwasserbereitung im 2 – 4 Personen-Haushalt bis hin zu Mehrfamilienhaushalten für die Warmwasserbereitung als auch zur Unterstützung der Raumheizung.

Die Familien können damit in sonnengewärmtem Wasser baden und sich ein Stück weit von hohen Energiepreisen unabhängig machen.