Kyocera Module

Kyocera gehört zu den großen japanischen Elektonikkonzernen (Feinkeramik, Laserdrucker, Kameras, Handys, Solarmodule). Der Firmensitz ist in Kyoto. Der Firmenname setzt sich aus “Kyoto” und “ceramics” (Keramik) zusammen.


Der Jahresumsatz liegt bei über 10 Milliarden €. Die Jahresproduktion (Solarmodule) wurde in 2004 auf über 200 MW ausgebaut. Kyocera ist einer der Weltmarktführer bei Photovoltaikmodulen , die Produktionsstätten von Kyocera sind die modernsten und die effektivsten der Welt.


Kyocera ist es gelungen polykristalline Module mit monokristallinen Leistungsdaten zu entwickeln. Der Qualitätsstandard der Module ist unübertroffen, die Leistungsdaten gehören zur Spitzenklasse. Kyocera Module verdrecken weniger als andere Module, da die Glasoberfläche eine selbstreinigende “Perlstruktur” hat – was einen wesentlichen Einfluß auf den Ertrag hat.


[Keine Beschreibung eingegeben][Keine Beschreibung eingegeben]